17.09.2017

Mitmachtag war "rappelvoll" - Dank an 240 Ehrenamtliche

Der Mitmachtag des Stadtjugendrings Herne (SJR) war bei schönstem Sonnenschein am vergangenen Sonntag begann für viele Familien mit einer langen Parkplatzsuche rund um den Revierpark. Ab 13.30 Uhr standen Kids und Eltern an den zahlreichen und kostenlosen Mitmachangeboten der 15 im SJR organisierten Jugendverbände, der Kindergärten der Lebenshilfe sowie den städtischen Jugendhilfeeinrichtungen rund um den Catanbus an, um „mitzumachen“, Kids und Teenager konnten am Swing'n Off oder am Kroko-Jump der Evangelischen Jugend, an der Riesenrutsche des BDKJ, der Riesenhüpfburg der Falken einsteigen oder in den verschiedensten Variationen geschminkt werden, die Bewegungsbaustelle nutzen, Schätze im Heu suchen, Kratzbilder, Lesezeichen, Buttons, Kaleidoskope, Fangbecher, Wurfbällchen und Türschilder basteln, Leitergolf spielen, an der Spritzenwand der Jugendfeuerwehr zur Feuerwehrfrau oder zum Feuerwehrmann werden, kindgerechte Erste Hilfe beim Jugendrotkreuz kennenlernen, ein „kräftevolles Würfelspiel“ bei der Jugendkunstschule ausprobieren, bei der Herner Tierschutzjugend die Natur ertasten, Indiaka spielen, schossen auf die Torwand, probierten ihre Beweglichkeit beim Twister aus und hatten bei all diesen Dingen vor allem viel, viel Spaß.

Auf der Bühne waren u.a. eine Tanzgruppe und das Kleinkinderturnen des TV Börnig-Sodingen, das Jugendorchester des Emscherlandakkordeonorchesters, der Clown Koepi sowie eine simulierte „Löschaktion“ der Jugendfeuerwehr zu bewundern.

Während die Kids aktiv waren, konnten sich die Eltern mit Kaffee, Tee, Kuchen und Waffeln versorgen, eine Portion „gemischte türkische Spezialitäten“ bei der Alevitischen Jugend erwerben, die Saftbar des Baukauer TC testen oder bei der Evangelischen Jugend am "Lutherpavillion" zum 500jährigen Reformationsjubiläum ihre eigene These für die Kirche von heute an eine Nachbildung der Schlosskirche zu Wittenberg hämmern. Lokalpolitiker machten derweil mit Vorstandsmitgliedern eine gemeinsame Runde über den Platz und zeigten sich beeindruckt von der Menge an Mitarbeitenden, der Bandbreite der Angebote die die Herner Jugendorganisationen im Alltag Woche für Woche anbieten und hatten an der ein oder anderen Stelle Lust, selbst mitzumachen.

Alle Mitmachangebote waren an diesem Tag kostenlos. 275 ehrenamtlich Mitarbeitende aus den Jugendverbänden und Einrichtungen und wenige Hauptamtliche bauten ab 10 Uhr im Revierpark alles auf und betreuten die Angebote bis 17.30 Uhr. Während die Familien den Mitmachtag trocken und schön in Erinnerung behalten, wurden die Mitarbeitenden pünktlich zum Ende um 17.30 Uhr von einem Gewitter mit einem 30minütigen Platzregen beim Abbau erwischt. „Trotzdem bleibt der Mitmachtag 2017 bei uns in guter Erinnerung. Das Lachen in den vielen Kindergesichtern entschädigt für den ganzen Aufwand und auch für das Nass-Werden am Ende des Tages“, resümiert Friedhelm Libuschewski, Vorsitzender des SJR Herne. Rebecca Goeke, stellvertretende Vorsitzende, sagte am Ende: „Unser ganz herzlicher Dank gilt der Menge an ehrenamtlich Mitarbeitenden aus den Jugendverbänden, ohne die dieser Tag ganz und gar nicht möglich gewesen wäre. Ihr alle seid unverzichtbar!“

 

04.09.2017

Count Down für den Mitmachtag 2017 läuft ... Kostenlose Mitmachangebote

Der Mitmachtag am 17.09.2017 findet von 14.00 - 17.00 Uhr im Revierpark Gysenberg statt.

15 Mitgliedsverbände des SJR, die Kindergärten der Lebenshilfe, die Sportvereine Baukauer TC, der TV Börnig, die Wache in Sodingen und der Fachbereich Kinder - Jugend - Familie präsentieren sich im Revierpark Gysenberg auf der Wiese zwischen Eishalle und der neuen Restauration Ollis mit zahlreichen Mitmachangeboten für Kinder und Teenager.

Die Kids können sich an der Riesenrutsche des BDKJ Herne oder beim Kroko-Jump der Evangelischen Jugend, beim Luftballonwettberb des CVJM, beim Tastspiel der Herner Tierschutzjugend, an der Spritzwand der Jugendfeuerwehr, beim "kräfte-vollem" Würfelspiel der Jugendkunstschule, der Rollenbahn der Falken und vielem, vielem mehr ausprobieren, dem Clown Koepi, Bewegungstänzen oder dem Kleinkinderturnen auf der Bühne zu sehen. Daneben besteht an vielen Ständen die Möglichkeit, sich Schminken zu lassen, zu basteln oder zu malen.

Die Eltern können an vielen Ständen Kaffee, Tee, Saft, Wasser, Waffeln, Kuchen oder wie bei der Alevitischen Jugend eine Portion gemischter türkischer Spezialitäten verzehren.

Alle Mitmachangebote sind wie immer kostenlos, Getränke und Speisen werden zu sehr moderaten Preisen abgegeben.